Im Leben eines jeden Schüler stellt sich einmal die Frage: „Die Schule ist bald aus und ich habe dann meinen Abschluss. Was passiert dann? Was soll ich machen? Ausbildung, FOS und Studieren, und wenn ja, welche Berufe?“ Auf all diese Fragen gab der M+E-InfoTruck an der Markgrafen-Realschule Burgau für die 8. und 9. Klassen in der Berufsfindungswoche viele wertvolle Tipps für die berufliche Zukunft.

Der M+E- InfoTruck schafft etwas, was im normalen Bewerbertraining an einer Schule nicht möglich ist, nämlich interessante Einblicke in die Arbeitswelt und Berufe in der Metall- und Elektroindustrie aufzuzeigen, die sich als Motor der deutschen sowie der bayerischen Wirtschaft schon seit Jahrzehnten etabliert hat. Damit dieses industrielle Aushängeschild weiterhin funktioniert, müssen auch heute noch junge und engagierte Menschen ihren Weg in diese Arbeitswelt finden. Und genau dazu sind diese großen fahrenden Berufsinformationsstände auch gedacht. Mit allerlei Technik, virtuellen Darstellungsformen, Infotaimentprogrammen und Infopoints zu den verschiedenen Berufen, Möglichkeiten und Abschlüssen konnten sich technikbegeisterte Schülerinnen und Schüler schon jetzt über die verschiedenen Ausbildungsrichtungen, ihre Berufszweige und Industriestandorte informieren. Dabei wurden sie von einem erfahrenen zweiköpfigen Team aus Berufsberatern begleitet und über alles informiert.

Schon zu Beginn war mit der einführenden Erklärungsrunde für alle Schüler ein interessanter Punkt gegeben, da sie nicht nur viele Fragen beantwortet bekamen, sondern auch selbst ihre praktischen Fähigkeiten ausprobieren konnten. Beim Fräsen, kleineren Elektroarbeiten oder einfachem Programmieren konnten nicht nur Technikfreaks, sondern auch Technikmuffel sicherlich auf die eine oder andere Weise begeistert werden. Im zweiten Teil der 90 Minuten durften die Schülerinnen und Schüler auch ein kleines Bewerbungstraining absolvieren oder sich über interessante Berufe rund um Metall und Elektro informieren. Wenn man aber denkt, dass diese Berufe nur etwas für Jungs sind, irrt man sich. Auch im M+E InfoTruck an der RS Burgau hieß es „Girlspower“ in Metall und Technik vorwärts. Und viele der jungen Damen haben den Herren gezeigt, dass auch sie eine Begabung in diesen Bereichen haben. Der etwas andere Schulausflug zeigte bei vielen Schülerinnen und Schüler verborgene Talente und auch ein großes Interesse. So könnte es durchaus sein, dass doch der ein oder andere Schüler in diesem großen Berufsfeld seinen Traumjob finden wird.

Die Zukunft gehört der Jugend, aber nur, wenn sie gefördert wird und berufliche Perspektiven bekommt. Mit der Berufsfindungswoche und dem M+E-InfoTruck erhielten viele junge Menschen aus der 8. und 9. Klasse einen beruflichen Einblick, der Ihnen sicherlich für den kommenden beruflichen Lebensweg weitere und interessante Möglichkeiten aufgezeigt hat.

 

 

 

 

 

 

Text: Manuel Mayer

M+E Truck für die 8. und 9. Klassen