Die Zehntklässler hatten in diesem Jahr die Chance, noch vor der eigentlichen Landtagswahl im Oktober 2018 eine eigene „Juniorwahl“ durchzuführen. Die Theorie dafür wurde an einem fünfstündigen Projekttag im Vorfeld „beackert“, um die Jugendlichen im Vorfeld umfassend zu den Themen „Demokratie“, „Wahlen“, „Landtag“, „Parteien“ zu informieren.

Für die eigentliche Wahl wurde sowohl ein Wählerverzeichnis der Klasse erstellt, als auch zwei Wahlzettel mit den Namen der bei der eigentlichen Landtagswahl zu wählenden Abgeordneten ausgegeben.

Das Ergebnis durfte erst am Montag nach der Landtagswahl veröffentlicht werden.

Mithilfe dieser Juniorwahl sollten die Schüler auf ihre eigene erste „richtige“ Wahl vorbereitet sein. Bei dem ein oder anderen ist dies bereits die Europawahl 2019.

Text und Fotos: Eva-Maria Fels

Juniorwahl zur Landtagswahl an der MRB