Im Rahmen des Sozialkundeunterrichts besuchte Jugendoffizier der Bundeswehr aus Augsburg, Christian Schicht, die Markgrafen-Realschule Burgau. Vor den interessierten zehnten Klassen gab er einen zweistündigen Einblick in die Entstehungsgeschichte des Islamischen Staates und die geopolitischen Entwicklungen in den Ländern Irak und Syrien. Anhand aktueller Zahlen verdeutlichte der Hauptmann, dass besonders der Syrienkrieg für einen bedeutsamen Anstieg der Flüchtlingszahlen verantwortlich ist. Eben diesem Thema war dann auch der zweite Teil des Vortrages gewidmet, als es um die Auswirkungen auf Europa und insbesondere Deutschland ging. Im Gespräch mit den Schülern wurde offensichtlich, dass die Ereignisse in Gebieten, die tausende Kilometer entfernt sind, auch das Leben in Westeuropa beeinflussen – sei es wirtschaftlich, aber natürlich auch aufgrund der zunehmend wachsenden Terrorgefahr. Immer wieder diskutierten die Schüler lebhaft mit und folgten den Ausführungen von Christian Schicht. Ihm ging es vor allem darum, dass auch in der momentan aufgeheizten Atmosphäre ein differenzierter Blick nötig ist und man diese großen komplexen Sachverhalte nicht einfach nur pauschal bewerten kann. Abschließend verwies er auch noch darauf, dass gerade in Afrika eine Bevölkerungsexplosion stattfindet, die eher dafür sorgen wird, dass uns die Flüchtlingsthematik noch lange begleiten wird.

  

 

Jugendoffizier berichtet von internationalen Krisen