Seit einigen Wochen findet auch an unserer Schule Distanzunterricht statt. Bereits über das gesamte letzte Schuljahr war das Stichwort Digitalisierung in aller Munde und schreitet auch an der Markgrafen-Realschule weiter voran. Hierzu haben sich bei uns einige Neuerungen ergeben, über die wir Sie gerne informieren möchten.

  • Videokonferenzen

Der andauernde Distanzunterricht stellt Eltern, Schüler und Lehrkräfte vor neue Herausforderungen. Damit Schüler und Lehrkräfte in Echtzeit in Kontakt treten können, werden zahlreiche Videokonferenzen über den Schulmanager in Anlehnung an den Stundenplan durchgeführt. Mit Hilfe von Videokonferenzen können Aufgabenstellungen visualisiert und schülergerecht erklärt werden. Auftretende Fragen können – wie im Präsenzunterricht – von den Schülern gestellt und durch die Lehrkraft oder einen Mitschüler beantwortet werden. Darüber hinaus können die Schüler jede Antwort eines Klassenkameraden hören und haben dadurch eine willkommene Abwechslung im Homeschooling, da die eingeschränkten bzw. fehlenden Sozialkontakte nicht außer Acht gelassen werden dürfen. Schüler als auch Eltern können die terminierten Online-Unterrichtseinheiten im Videokonferenz-Modul jederzeit einsehen. Dadurch haben Eltern – im Vergleich zu anderen Portalen – stets die Möglichkeit, einen Einblick in die Videokonferenzen Ihrer Kinder zu bekommen.

  • Leihgeräte

Eine grundlegende Voraussetzung für erfolgreichen Distanzunterricht ist unter anderem das Vorhandensein geeigneter Endgeräte. Dies stellt oft eine besondere Herausforderung für Eltern dar, gerade wenn Homeoffice und Homeschooling einen erhöhten Bedarf an Endgeräten erforderlich machen. Damit Ihr Kind auch ohne eigenes Endgerät problemlos am Distanzunterricht teilnehmen kann, haben wir einen großen Pool an Leihgeräten mit Microsoft Surface Tablets incl. Zubehör angeschafft, die von unseren Schülerinnen und Schülern ausgeliehen werden können. Der Verleihprozess wird unkompliziert gehandhabt, damit Ihr Kind möglichst zügig mit dem Leihtablet arbeiten kann. Falls Ihr Kind also zu Hause keine Möglichkeit hat, ein geeignetes Endgerät zu nutzen, oder ein Smartphone nutzt, um an Videokonferenzen teilnehmen zu können, wodurch immer wieder Ansichten vergrößert werden müssen, wenden Sie sich doch bitte einfach an Herrn Maguhn, unseren Systembetreuer. Diesen können Sie bequem über den Schulmanager kontaktieren. Er wird Ihnen gerne weiterhelfen und eine kurze Anleitung für das Gerät ist auch vorbereitet. Somit ist Ihnen die Sorge um ein geeignetes Endgerät genommen und Sie können mit Ihrem eigenen PC weiterhin im Homeoffice arbeiten.

  • Office 365

Oftmals haben Kinder schon einen eigenen Computer, aber kein passendes Office-Paket hierfür. Auch hier können wir Ihnen gerne weiterhelfen, da an unserer Schule für jedes Kind das Office 365 Paket zur Verfügung steht. Wenden Sie sich hierzu an unseren Systembetreuer (per Mail oder Schulmanager), der Ihnen hierbei gerne weiterhilft.

  • Tabletkoffer für den Unterrichtseinsatz

Im Rahmen der Digitalisierung sind auch zahlreiche Tablets und dazugehörige Koffer angeschafft worden, die den problemlosen und raschen Einsatz der Tablets im Unterricht ermöglichen. Hierbei kann die Lehrkraft einen Koffer mit Tablets problemlos mit in den Unterricht nehmen und diese gezielt pädagogisch einsetzen. Die Tablets werden während des Unterrichts an die Klasse verteilt, die Aufgabenstellung durch die Lehrkraft gestellt und diese anschließend selbstständig durch die Schülerinnen und Schüler bearbeitet. Somit lernt Ihr Kind das sinnvolle Arbeiten mit den Tablets, welches auch die Medienkompetenz im Besonderen fördert, die auch aus dem späteren Berufsleben nicht mehr wegzudenken sein wird.  

  • WLAN

Der Einsatz von Tablets im Unterricht setzt fast zwangsläufig ein funktionierendes WLAN voraus. An unserer Schule sind alle Klassen- und Fachräume mit flächendeckendem WLAN abgedeckt. Zudem steht seit Schuljahresbeginn ein leistungsstarker Glasfaseranschluss zur Verfügung, der das Arbeiten enorm erleichtert.

  • IT-Säle

Das Fach Informationstechnologie und die damit verbundene Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf die Anforderungen der Berufswelt können nur gelingen, wenn hierfür aktuelle und zeitgemäße PC-Arbeitsplätze zur Verfügung stehen. Alle drei IT-Säle unserer Schule wurden vollständig mit neuen leistungsfähigen Rechnern und Bildschirmen ausgestattet, die nicht nur für Office-Anwendungen, sondern auch für Konstruktionen mit einem CAD-Programm geeignet sind. 

  • Schulmanager Online – alles in einem Portal und aus einer Hand

Eltern berichten oft von verschiedenen Portalen für Krankmeldungen, Schulaufgabenplan, Elternbriefe, Videokonferenzen und Ähnliches. Damit sind auch zahlreiche Anmeldungen, Passwörter und vieles mehr verbunden. An der MRB müssen Sie sich nur an einem einzigen Portal – dem Schulmanager Online – anmelden und haben sofort Zugang zu einer Vielzahl an wichtigen Informationen. Folgende Möglichkeiten und Module bietet Ihnen der Schulmanager:

  • Videokonferenzen für den Distanzunterricht
  • Lernen – Arbeitsaufträge und Abgaben Ihres Kindes einsehen
  • Nachrichten an Lehrkräfte schreiben
  • Online-Krankmeldungen Ihres Kindes (nur für Eltern möglich)
  • Beurlaubungen schnell und unkompliziert online beantragen (nur für Eltern möglich)
  • Einsicht in die täglich zu erledigenden Hausaufgaben Ihres Kindes
  • Einsicht in die fehlenden Hausaufgaben Ihres Kindes
  • Termine für Schulaufgaben- und Kurzarbeiten sowie der Schulkalender mit allen wichtigen Terminen sind jederzeit einsehbar
  • Termine beim Elternsprechtag und für die wöchentlichen Sprechstunden können bequem von zu Hause online gebucht werden
  • Stunden- und Vertretungsplan jederzeit einsehbar
  • Abwicklung von Zahlungen wie Papiergeld oder Fahrten per Überweisung
  • Elternbriefe papierlos digital erhalten, denn der Umweltgedanke wird an unserer Schule großgeschrieben

Und das Beste kommt zum Schluss: der Schulmanager ist für Eltern und Schüler komplett kostenlos und kann sowohl per Webseite als auch per App aufgerufen werden. Sollten bei Ihnen noch Fragen offen sein, können Sie sich jederzeit an uns wenden. Wir nehmen uns gerne Zeit für Ihre Fragen und Anregungen.

D & D – Digitalisierung und Distanzunterricht an der MRB