Die berufliche Orientierung spielt in der Markgrafen-Realschule Burgau in jedem Schuljahr eine wichtige Rolle. In der letzten Woche informierten sich die Schüler und Schülerinnen der 9. Jahrgangsstufe mithilfe der Berufsberaterin, Frau Zaunberger, über das Berufsinformationszentrum (BIZ) der Bundesagentur für Arbeit. Im Mittelpunkt stand dabei ein Berufswahltest, umrahmt von einer Vielzahl an Informationsmöglichkeiten über die verschiedensten Ausbildungsberufe: Welche Voraussetzungen sowie Schlüsselqualifikationen muss man für die jeweiligen Berufe mitbringen, welche Ausbildungsbetriebe gibt es in der näheren Umgebung und bis wann muss man sich bewerben?

In diesem Jahr konnte noch zusätzlich zu den bisherigen Angeboten der Info-Truck des Metall- und Elektrohandwerks vorgestellt werden. Dort wurden den Schüler und Schülerinnen der 8. und 9. Jahrgangsstufe im oberen Bereich des Trucks Informationen zu Ausbildungsberufen im Metall- und Elektrohandwerk nähergebracht, während im unteren Bereich des Info-Trucks die Schüler und Schülerinnen ihre praktischen Fähigkeiten einsetzen konnten.

Highlight der Berufsfindungswoche war der Berufsinformationsabend am Mittwoch. Zunächst wurden die Schüler und deren Eltern in Vorträgen über die Berufsausbildung und schulische Weiterbildungsmöglichkeiten mit der Mittleren Reife, über die Ausbildungsstellensituation in der Region und über aktuelle Hinweise zur Bewerbung und zum Vorstellungsgespräch informiert. Im Anschluss daran konnten Eltern und Schüler auf der Berufsinfomesse näheres über die verschiedensten Berufsbilder und weiterführende Schulen in Erfahrung bringen und Kontakte knüpfen. Das Spektrum der Teilnehmer an der Messe reicht dabei von der Polizei und dem Landratsamt über verschiedene Unternehmen aus der Region bis hin zu Schulen, an denen die zukünftigen Realschulabsolventen ihre schulische Karriere fortsetzen können z. B. Berufsfachschulen, Fachakademien.

Abgerundet wird die berufliche Orientierung durch ein Bewerbungstraining und einen „Let`s Benimm“ – Kurs im Februar. Dort wird das Wissen der Schüler in Bereichen wie z. B. Höflichkeit, Freundlichkeit oder Körpersprache beim Umgang mit Menschen aufgefrischt und erweitert. Von diesem Wissen profitieren die Schülerinnen und Schüler nicht zuletzt auch bei ihren Vorstellungsgesprächen und in ihrer späteren Ausbildung.

 

Berufsfindungswoche